März 2014

SPD ruft Rolle der CDU im Zusammenhang mit der Verlagerung des Fußballvereins Blau- Weiß Gießen in Erinnerung

Frage zu Kosten für einen Kunstrasenplatz in der Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung angekündigt – Sachliche Auseinandersetzung gefordert

Im Zusammenhang mit der jüngsten Pressemitteilung der Gießener CDU zum Besuch bei der Spielvereinigung Blau- Weiß, in der CDU- Vertreter einen Kunstrasenplatz an der Ringallee gefordert hatten, hat sich der finanzpolitische Sprecher der SPD- Fraktion Christopher Nübel zu Wort gemeldet.

Ausgerechnet die Gießener CDU versuche nun den Eindruck zu erwecken, ein vernünftiger Plakatwahlkampf würde nicht an ihr scheitern. „Die Menschen haben im Bundes- und Landtagswahlkampf doch genau gesehen, wer Plakate an nahezu jedem Baum und Pfosten aufgehängt hat und das stellenweise sogar dreifach übereinander“, so der stellvertretende SPD- Stadtverbandsvorsitzende Christopher Nübel über die jüngste Plakatierungswut der Christdemokraten in Gießen. Die SPD dagegen stelle seit vielen Jahren eine gleichbleibende Anzahl von Plakaten in der Stadt, diese sei auch bei der Doppelwahl zu Bundes- und Landtag nicht überschritten worden. Die Union versuche erneut auf mittlerweile sattsam bekannte Weise von ihrem tatsächlichen Verhalten abzulenken. <--break->

SPD Gießen Nord   18.März 2014

Gewählt wurden:

Vorsitzender: Frank Walter Schmidt
Stellvertr. Vorsitzende:Christopher Nübel und Claudia Heimbach
Kassierer Alexander Wieczorek
Schriftführerin Natalie Orlowski

Beisitzer:
Benedikt Conzen, Christine Dietrich, Christian Heimbach, Dieter Nübel, Sabrina Pfeifer, Jens Schuck, Anna- Maria Seidel. Peter Sommer, Horst Ulrich, Gerfried Zluga